Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Arbeit mit der Webseite angenhemer zu machen. Wenn Sie nichts tun, nehmen wir an, das es in Ordnung ist.

OK, ich habe nichts gegen das Anwenden von Cookies Nein Danke

Eva Waldmann

Hier finden Sie die Bilder der Künstlerin...

geb. 22.05.1933 in Dresden

Im Jugendalter macht sie sich alleine „schwarz über die Grüne Grenze in den Goldenen Westen“ auf.

Als Chefsekretärin bei der Düsseldorfer Tageszeitung (Düsseldorfer Nachrichten) lernt sie Ihren Mann, den Chefredakteur Alex Waldmann kennen. Sie heiraten 1959. Die beiden Söhne Frank und Ulrich kommen 1962 und 1964 zur Welt.

1982 stirbt ihr Mann. (mit 77 Jahren)
Die Kinder sind aus dem Haus, sie arbeitet freiberuflich als Journalistin bei verschiedenen Zeitungen.

1994 geht sie nach Stuttgart, um für ein Jahr an einer privaten Malschule zu studieren.

Anschließend schreibt sie sich mit 62 Jahren an der Alanus Hochschule in Bonn Alfter für das Fach Malerei ein. 1999 schließt sie erfolgreich ihr Studium in den Fächern Malerei und „Kunst im Sozialen“ mit dem Diplom und einer großen Einzelausstellung zum Thema „Atlantis“ ab.

Von 1999 bis 2015 leitet sie ihre private Malschule für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Alfter. Daneben hat sie aber trotzdem Zeit ihre eigene Malerei weiter zu entwickeln, was sie auch in den unterschiedlichsten öffentlichen und privaten Räumen durch viele Einzel- und Gruppenausstellungen zeigt.

Gouache auf Leinwand ist ihre bevorzugte Technik, man findet aber in ihrem Werk eine große Bandbreite, wie Zeichnungen, Holzschnitte, die Verwendungen von unterschiedlichsten „Fundstück“- Materialien, „Alltagspapiere“ für Übermalungen und vieles mehr. In neu für sie gefundene Themen taucht sie so intensiv ein, dass in kurzer Zeit Umfangreiches entsteht, wie z.B. der Zyklus „Diverses Geflügel“ von 2005